S
Mehr Frauen braucht die Politik!
Katharina Schulze beim FrauenandieMacht-Frühstück in Sonthofen

Sonthofen

Termine

18.05.2019 9:30 Infostand am Marktbrunnen

25.05.2019 9:30 Infostand am Marktbrunnen

26.05.2019 Europawahl

27.05.2019 19:30 Stammtisch, "Der Landwirt" (ehem. Gasthof Fluhenstein)

24.06.2019 19:30 Stammtisch, "Der Landwirt" (ehem. Gasthof Fluhenstein)

Rede zum Haushalt 2019 am 29.1.19

Sehr geehrter Herr Bürgermeister, liebe Kolleginnen und Kollegen, sehr geehrte Zuhörerinnen und Zuhörer, sehr geehrter Herr Weigel,

zuerst möchte ich mich einmal bedanken. Bedanken bei allen Steuerzahlern. Den Betrieben und Unternehmen, dem Gewerbe und den Handwerksbetrieben, den Bürgerinnen und Bürgern, kurz bei allen, die hier in Sonthofen Steuern bezahlen. Nur mit Ihrer Hilfe können die vielen städtischen Aufgaben gemeistert werden. Manchmal kann sogar das eine oder andere zusätzliche Projekt gestartet werden.
Natürlich gehen Pflichtaufgaben vor Küraufgaben, auch wenn wir, der Stadtrat die eine oder andere Küraufgabe positiv abstimmen!
Aber wir möchten eine lebendige Stadt und dafür müssen wir auch einmal mutig sein!
Die Zahlen möchte ich nicht nochmals wiederholen. Unserer Kämmerer, Herr Werner und unser Finanzreferent, Herr Gerngroß, haben uns alles dargelegt.
Als ich finde, wir machen es besser als die Bayerische Staatsregierung. Wir haben unsere Ziel, den Schuldenabbau, nicht aus dem Auge verloren und auch nicht verschoben. Wir haben es geschafft, unseren Schuldenstand früher als geplant unter das Ziel „30 Mill. Euro“ zu bringen. Nämlich schon 2018 statt 2020.
Die guten Steuereinnahmen werden zum Wohle und nachhaltigem Nutzen der Bürgerinnen und Bürger eingesetzt, wir gehen sparsam mit unseren Rücklagen um und sorgen so für „schlechtere Zeiten“ vor.
Außerdem sind die Haushaltsberatungen in Sonthofen kein Schlagabtausch zwischen den einzelnen Parteien. Bei uns gibt es eine gute Zusammenarbeit und ein gemeinsames Vorgehen. Es gibt Vorbesprechungen, Erklärungen des Kämmerers und gemeinschaftliche Diskussionen über „Streichvorschläge“
Das ist der richtige Weg!
Stolz können wir darauf sein, dass die Zuschüsse an Organisationen und Vereine weiterhin – auch in diesem Jahr – in gleicher Höhe geleistet werden können, wie bisher.
Wir setzen auf eine zukunftsorientierte Personalentwicklung und sind auch mit Neueinstellungen einverstanden. Nur mit gut qualifizierten und motivierten Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern können alle anfallenden Aufgaben erledigt und Projekte abgearbeitet werden. So ist Sonthofen auch ein guter Dienstleister für die Bürgerinnen und Bürger.
Mit dem Projekt „Radstadt“ sind wir auf dem ökologisch, richtigen (Rad)Weg! Sonst
sind leider wenig ökologische Projekte im Haushalt 2019 aufgeführt. Allenfalls die Innenstadtverdichtung ist ein Pluspunkt. Dadurch können Flächen im Außenbereich gespart werden. Mehr Grün in der Stadt ist sehr wünschenswert um die Aufenthaltsqualität zu steigern.
Aber auf uns warten noch weitere große Herausforderungen. Jetzt und auch in der Zukunft werden wir mehr – vor allem auch bezahlbaren – Wohnraum brauchen. Wohnraum für uns Menschen. Aber auch (Wohn)Raum für die Natur. Durch Abholzung und Flächenversiegelung haben Pflanzen und Tiere ebenfalls Probleme eine Wohnung, bzw. Lebensräume zu finden.
Hier regulierend einzugreifen Ist eine ebenso große Aufgabe wie der Klimawandel mit dem wir uns schon jetzt beschäftigen und in Zukunft noch mehr beschäftigen müssen.
Und dafür ist eine solide und vorsichtige Haushaltsplanung wichtig!
Unser Kämmerer Herr Werner, ermahnt uns immer wieder nicht nur die momentane Situation zu sehen, sondern auch in die (finanzielle) Zukunft zu schauen.
Bisher konnten wir uns stets freuen, dass zum Ende mehr übrig blieb, als erwartet. Hoffen wir, dass das in Zukunft auch so ist!
Zum Schluss möchte ich nochmal Danke sagen. Danke an alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Kämmerei und  im Rathaus. Aber auch allen in den „Außenstellen“ wie den Stadtwerke, dem Bauhof, der Bücherei, dem Heimathaus, kurz allen die am Haushalt in irgendeiner Weise beteiligt waren.
Dem Kämmerer wünschen wir weiterhin ein  „glückliches Händchen“ und uns, dem Stadtrat, Mut für eine lebendige Stadt.
B90/Die Grünen stimmen dem Haushalt 2019 zu.
Sonthofen, den 29.1.19 - Ingrid Fischer, Fraktionsvorsitzende  

 

Diese Website ist gemacht mit TYPO3 GRÜNE, einem kostenlosen TYPO3-Template für alle Gliederungen von Bündnis 90/Die Grünen