Verantwortungsvoll und innovativ für die Bürger im Landkreis

Grüne nominieren ihre Kreistagsliste mit mehr Frauen als Männern

26. Nov. 2019 –

Oberallgäu Die Grünen haben auf einer gut besuchten Versammlung in Waltenhofen ihre Kreistagsliste nominiert. "Bei uns kandidieren genügend Frauen für den Kreistag", freute sich Landratskandidatin Christina Mader, dass mehr Frauen als Männer auf der Liste vertreten sind. Die Liste sei ein Ausdruck grüner Vielfalt und Präsenz im Oberallgäu, mit Menschen aller Altersklassen und Berufsgruppen quer durch die Gemeinden von Altusried bis Oberstdorf.
Mit der 36-jährigen Christina Mader aus Immenstadt und dem 30-jährigen Umweltingenieur Sebastian Hartman aus Krugzell führt ein junges Spitzenduo die Liste an. Danach folgen erfahrene Kommunalpolitiker und viele neue Gesichter. Ulrike Hitzler und Uwe Vry, die für Kreisverbände Oberallgäu und Kempten die Liste vorbereitet hatten, stellten unisono fest: Noch nie sei die Bereitschaft, für die Grünen zu kandidieren und auf kommunalpolitischer Ebene Verantwortung zu übernehmen, so groß gewesen wie dieses Mal. „Unsere Themen wie eine grundlegende Verbesserung des ÖPNV, eine nachhaltige Entwicklung des Tourismus, ernsthafter Klimaschutz, soziale Gerechtigkeit und genügend bezahlbarer Wohnraum liegen den Menschen am Herzen und so wollen wir auch die Politik im Landkreis gestalten. Dafür steht auch unsere Landratskandidatin“, erklärte der Landtagsabgeordnete Thomas Gehring. Für Hartmann gilt es beim Klimaschutz zum Einen regenerative Energieträger und Energiesparen besser als bisher zu fördern. Zum Anderen soll der Landkreis auch selber, beispielsweise bei öffentlichen Gebäuden und Einrichtungen, als Vorbild vorangehen. Die neue Fraktion will weiterhin eine schlagkräftige, innovative und verantwortungsvolle Politik für die Bürger im Landkreis machen. Viele von den Grünen angestoßene Themen, wie die Energie- und Verkehrswende brauchten eine zügige Umsetzung. Bei der Zukunft des Grünten erwarten die Grünen ein umweltfreundlicheres Konzept als das, was derzeit auf dem Tisch liegt.
Von den neun amtierenden Kreisräten treten sechs wieder an. Die Fraktionsvorsitzende und stellvertretende Landrätin Ulrike Hitzler wird nach 24 Jahre im Kreistag nicht mehr kandidieren. Ebenso der ehemalige Landtagsabgeordnete Ulli Leiner und Robby Wirth aus Durach, der sich - wie Hitzler - auf die Gemeinderatsarbeit konzentrieren wird. "Wir haben den Generationenwechsel eingeleitet und wollen mit einer größeren Fraktion in den neuen Kreistag einziehen“, so Mader. Der jüngste Kandidat ist der 18-jährige Gunnar Hartmann aus Haldenwang, er ist einer der Mitbegründer von „Fridays for future“ in Kempten. Der älteste ist der 77-jährige Initiator von „Pulse of Europe“ im Allgäu Dr. Peter Siegel aus Burgberg.

Liste der Kandidat*innen

 

« Zurück | Nachrichten »

Kalender

15. Dez, 11:00 Uhr

Politischer Frühschoppen in Burgberg

mit Thomas Gehring, MdL und Landratskandidatin Christina Mader, Bündnis 90 / Die Grünen

Diese Website ist gemacht mit TYPO3 GRÜNE, einem kostenlosen TYPO3-Template für alle Gliederungen von Bündnis 90/Die Grünen
TYPO3 und sein Logo sind Marken der TYPO3 Association.