Tempolimit: 60 km/h!

Kreistagsfraktion fordert Geschwindigkeitsbegrenzung auf der Riedbergpassstraße

18.10.21 –

Zweifellos: der Riedbergpass schafft seit 60 Jahren eine sichere Verbindung vom Illertal in das
Bergdorf Balderschwang und in das angrenzende Vorarlberg hinein. Auch die GRÜNEN im Kreistag
zollen Respekt für den Ausbau und die Umsetzung in geologisch sehr schwierigem Gelände.


Mit dem Ausbau einhergehend sind jedoch bis auf wenige Teilstrecken sämtliche Tempolimits
gefallen – mit der Folge, dass die Passstraße zunehmend zu einer Rennstrecke für Motorradfahrer
verkommt. „Überholvorgänge und nicht angepasste Geschwindigkeit – genau diese Unfallursachen
für schwere Motorradunfälle wurden an der Begehung der Unfallkommission von der Polizei
genannt“, sagt Andreas Fisel, Kreisrat aus Fischen. „Ein generelles Tempolimit von 60 km/h würde
nun genau die Raser treffen, ohne den Verkehr zu beeinträchtigen, der auf der kurvenreichen Straße
ohnehin nicht schneller fahren kann. Und im Kielwasser würde auch der Lärm abnehmen – eine Tour
auf den Besler hat an Wochenenden nicht selten eher den zweifelhaften Charme eines Ausfluges an
den Nürburgring denn einer stimmungsvollen Bergtour“.


Nicht imstande sieht sich die Unfallkommission, diese allgemein als sinnvoll erkannte
Geschwindigkeitsbegrenzung wirkungsvoll zu kontrollieren. „Dringend“, so Fraktionsvorsitzende
Christina Mader, „müssen deshalb die Polizei und Ordnungsbehörden durch Personal und Technik in
die Lage versetzt werden, ihrer Aufgabe zum Schutz von Menschenleben nachzukommen.“

Kalender

09. Dez, 19:30 Uhr

Wir machen das - Diskussion mit Ekin...

Mitgliederversammlung der Oberallgäuer Grünen

11. Dez, 10:00 Uhr

AK FRAUENVOLLMACHT

Grüne Schwäbinnen laden zu Treffen ein

Diese Website ist gemacht mit TYPO3 GRÜNE, einem kostenlosen TYPO3-Template für alle Gliederungen von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN
TYPO3 und sein Logo sind Marken der TYPO3 Association.