Tarifdschungel im Allgäu durch Verkehrsverbund beenden

Pressemitteilung des Landtagsvizepräsidenten Thomas Gehring

17.03.21 –

„Wir brauchen im Allgäu dringend einen Verkehrsverbund in kommunaler Trägerschaft mit einer Kofinanzierung durch das Land,“ fordert der Grüne Landtagsabgeordnete Thomas Gehring.

Die Mobilitätswende sei eine der Grundvoraussetzungen für effektiven Klimaschutz. „Bürgerinnen und Bürger werden auf das Auto nur verzichten, wenn sie mit Bus und Bahn bequem von A nach B gelangen können, und zwar mit einem einzigen Ticket, das für alle Verkehrsmittel gilt, die man auf seinem Weg nutzen möchte,“ ist der Allgäuer Abgeordnete überzeugt. „Der Nahverkehr im Allgäu gleicht derzeit einem Flickenteppich“, erklärt Gehring. Der Zustand der ÖPNV im Allgäu sei nicht einmal ansatzweise geeignet, die Verkehrswende zu unterstützen. Die Grünen fordern ein stärkeres Engagement der Staatsregierung für den ÖPNV in den ländlichen Regionen.

„Der Freistaat darf Kommunen und Landkreise nicht im Regen stehen lassen und muss sich sehr viel stärker engagieren, um durch Kofinanzierung und Koordination die Verbünde dauerhaft zu fördern“, so Gehring.

Die Grünen im Bayerischen Landtag haben ein detailliertes Konzept für flächendeckende Verkehrsverbünde in Bayern beschlossen. Titel: „Bus und Bahn einfach machen.“

Kalender

26. Jan, 19:00 Uhr

Frauen in der Politik

mit Helga Stiegelmeier

06. Feb, 17:00 Uhr

Traditionelles Grünes Lichtmesstreffen...

Thomas Gehring lädt ein zu einer Diskussion über die Verkehrswende

18. Feb, 19:00 Uhr

Mitgliederversammlung OV Sonthofen

mit Thomas Gehring

Diese Website ist gemacht mit TYPO3 GRÜNE, einem kostenlosen TYPO3-Template für alle Gliederungen von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN
TYPO3 und sein Logo sind Marken der TYPO3 Association.