Nachruf auf Rudi Kaiserswerth (1951-2022)

Ortsverband Oberstdorf

20.09.22 –

Am 15 Juli 2022 ist unser von Allen geschätzter Rudi ganz plötzlich und völlig unerwartet an einem Herzversagen gestorben. Am 4. August haben wir ihn dann auf dem Waldfriedhof in Oberstdorf auf seinem letzten Weg begleitet. Das war und ist immer noch schmerzlich, denn wir haben mit ihm einen liebenswerten Mitstreiter, einen engagierten Umweltaktivisten, einen gründlichen Wissenschaftler, was vor allem Energiefragen betraf und leidenschaftlichen Musiker verloren.

Wir hatten noch so viel gemeinsam mit Rudi geplant.

Rudi haben wir zum ersten Mal erlebt, als er im September 2018 zu unserem Grünen-Stammtisch gekommen ist. Schon da kamen seine Eigenschaften, die uns so gut getan haben zum Ausdruck: Geduldig zuhören, genau beobachten und analysieren. Zu anfangs war er unregelmäßig dabei, weil sein Lebensmittelpunkt noch in Mering war und das Elternhaus hier auf dem Plattenbichl saniert werden musste.  Aber schon 2019 war er durch sein großes Fachwissen u. A. bei den Themen Energie und Mobilität, aber auch als erfahrener Grüner ein wichtiger Impulsgeber und hat mit uns gute und machbare Strategien für unsere Ziele entwickelt. Dabei ist er weniger Parteipolitiker gewesen, obwohl er dann trotzdem bereit war, 2 Jahre (2019 -2021) als Beisitzer bei uns Oberstdorfer Grünen im Vorstand mitzumachen. Er war viel mehr ein Mensch, der sich intensiv einzelnen Problemen und Projekten widmete und diese professionell aufarbeitete. Dabei war es ihm wichtig, Projekte zusammen mit anderen zu machen. Weil er genau wusste, dass Einzelkämpfertum langfristig nicht zum Ziel führt. Er gründete die Bürgerinitiative Karweidach mit, gestaltete die Homepage dafür und war nie müde andere Oberstdorfer und Oberstdorferinnen davon zu überzeugen, dass wir so weit wie möglich die Natur in diesem Gebiet erhalten sollten. Ein Einfaches „Nein“ oder nur dagegen zu sein, war nicht seine Einstellung. Immer hat er intensiv nach guten und machbaren Alternativen gesucht und sie auch gefunden. Alles hat er wohldurchdacht. Unseren Kommunal-Wahlkampf hat er inhaltlich maßgeblich geprägt und zu unserem Wahlerfolg 2020 beigetragen. Sein technisches Wissen hat uns nach vorne gebeamt. Seine Beharrlichkeit hat vieles möglich gemacht und Türen geöffnet.

Aber er war auch ein guter Musiker und kreativer Texteschreiber. Damit hat er verschiedene Aktionen unterstützt und mit Humor an die Leute gebracht (z.B. mit dem Karweidach Song).

Am 3. August, zu unserem Grünen Sommerfest, wollte er zum 1. Mal mit seinem Musikerfreund Hans-Jörg Musik live darbieten. Wir hatten uns so darauf gefreut, er auch. Auch das werden wir schmerzlich vermissen.

Wir sind ihm unendlich dankbar für sein ganzes Wissen, dass er bis ins Detail mit uns geteilt hat.

Wir sind ihm auch dankbar für seine Unterstützung in allen Bereichen, für sein großes Herz, sein Einfühlungsvermögen, seine Bescheidenheit und vieles mehr. Diese Lücke kann nicht geschlossen werden.

Bergith Hornbacher-Burgstaller im Namen der Oberstdorfer Grünen

 

Kalender

05. Oct, 19:30 Uhr

Aufstellungsversammlung (Stimmkreis...

Landtags- und Bezirkstagswahl

14. Oct, 10:00 Uhr

BDK

in Bonn

20. Oct, 17:00 Uhr

Klimawandel im Allgäu - Wie können wir...

Kurzvortrag und Diskussion mit Prof. Dr. Harald Kunstmann

Diese Website ist gemacht mit TYPO3 GRÜNE, einem kostenlosen TYPO3-Template für alle Gliederungen von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN
TYPO3 und sein Logo sind Marken der TYPO3 Association.