Corona - und wieder stolpert Bayern in die Pandemiewelle

Pressemitteilung von Landtagsvizepräsident Thomas Gehring

13.11.21 –

Als überaus Besorgnis erregend bezeichnete der grüne Landtagsabgeordnete Thomas Gehring die Entwicklung von Corona im Allgäu: „Wir haben sehr hohe Inzidenzen, voll belegte Intensivstationen und eine niedrige Impfquote. Das ist eine dramatische Situation.“

Gehring kritisiert die bayerische Staatsregierung: „Ministerpräsident Söder hat im Sommer schon verkündet, dass es eine „Krankenhaus Ampel“ geben wird, ohne zu sagen, was passiert, wenn die Ampel auf gelb oder rot springt. Offensichtlich hat die Staatsregierung für diesen Fall auch keine Maßnahmen vorbereitet. Und so stolpert Bayern wieder in eine Pandemiewelle, zum vierten Mal! Wieder ist die Staatsregierung nicht vorbereitet, verkündet verwirrende und nicht nachvollziehbare Maßnahmen.“ Bestes Beispiel sei die 2 G Reglung für Jugendliche ab 12 beim Indoor-Sport, die zwei Tage nachdem sie verkündet wurde nun bis Dezember ausgesetzt wird.

Diese Regelung müsse komplett gestrichen werden, weil keine Gruppe in der Bevölkerung so regelmäßig getestet wird, wie Schülerinnen und Schüler. Die Kinder und Jugendlichen hätten am meisten unter Corona gelitten, jetzt müssten die Erwachsenen die Einschränkungen schultern. „Deshalb fordern wir Grüne eine konsequente 3 G Regelung am Arbeitsplatz und die 2G-Regel für Erwachsene überall dort, wo es rechtlich zulässig ist, einzuführen, solange die Corona-Ampel auf „rot“ steht.“ erklärt der Allgäuer Landtagsabgeordnete Gehring. Und dazu komme: Testen, Testen. Gehring bedauert, dass die CSU/FW Koalition vor zwei Wochen noch einen Antrag der Grünen auf kostenfreie Tests abgelehnt hatte. 

Gleichwohl sei der einzige Weg aus der Krise, dass sich möglichst viele Erwachsene impfen lassen. „Ich verstehe, dass die Impfentscheidung immer eine Einzelabwägung ist, aber beim Abwägen der Risiken einer Impfung im Vergleich zu einer Coronainfektion sowie der Verantwortung gegenüber der eigenen Gesundheit und der Gesundheit der anderen, lautet in fast allen Fällen das Ergebnis: Impfen! Die Belastung des Personals in den Kliniken darf niemanden mehr kalt lassen.“ Zudem sei „unsere Situation mit einer niedrigen Impfquote und vollen Intensivbetten auch für uns als Tourismusregion verhängnisvoll, das haben einige wohl noch nicht realisiert,“ so Gehring.

Kalender

09. Dez, 19:30 Uhr

Wir machen das - Diskussion mit Ekin...

Mitgliederversammlung der Oberallgäuer Grünen

11. Dez, 10:00 Uhr

AK FRAUENVOLLMACHT

Grüne Schwäbinnen laden zu Treffen ein

Diese Website ist gemacht mit TYPO3 GRÜNE, einem kostenlosen TYPO3-Template für alle Gliederungen von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN
TYPO3 und sein Logo sind Marken der TYPO3 Association.