• Di
  • 18
  • Mai 21
  • 20:00

Landwirtschaft und Umwelt im Dialog: Weidehaltung als Chance für das Milchland Bayern

Mit Gisela Sengl (MdL) und Rosi Steinberger (MdL), mit Sabine Fischer, Landwirtin und Heumilchbotschafterin der Allgäuer Hof-Milch, sowie Franz Berchtold von der Schaukäserei Wiggensbach

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Interessierte,

die bayerischen Milchbauern sind seit Jahren im Dauerstress. Der Milchpreis klebt an einem existenzgefährdenden Level fest. Damit die bayerische Milchviehwirtschaft überleben kann, muss sie sich von der Masse abheben. Weide- und Heumilch sind Bereiche, die in den letzten Jahren kräftig zulegen konnten.

Die Verbraucher*innen wollen Milch mit Mehrwert, der Handel fordert es ein, lange bevor die Politik loslegt. Warum ist es so wichtig, dass gerade die bayerischen /Allgäuer Milchbauern hin zu extensiven Bewirtschaftungsmethoden wechseln? Wie können die Interessen von Umweltschutz, Landwirtschaft und Tourismus in der Region austariert werden, damit am Ende alle profitieren? Wie können wir den Landwirt*innen den Weg ebnen?

Darüber sprechen die Landtagsabgeordneten Gisela Sengl und Rosi Steinberger mit Sabine Fischer, Landwirtin und Heumilchbotschafterin der Allgäuer Hof-Milch, sowie Franz Berchtold von der Schaukäserei Wiggensbach im Rahmen ihrer Reihe „Landwirtschaft und Umwelt im Dialog“. Diskutieren Sie mit

Anmeldung und Infos: www.gruene-fraktion-bayern.de/termine

Dateien

« Zurück | Kalender »

Diese Website ist gemacht mit TYPO3 GRÜNE, einem kostenlosen TYPO3-Template für alle Gliederungen von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN
TYPO3 und sein Logo sind Marken der TYPO3 Association.